Saroyan

 

Saroyan ist das dritte in einer Reihe von Designs, die von der Fernsehserie Bones inspiriert wurden. Die früheren Modelle dieser Reihe sind Traveling Woman und Temperance.

 

Dr. Camille Saroyan ist intelligent, graziös und kompromisslos gut organisiert. Dieser einfache Spitzenmusterschal fügt sich gut in eine elegante und bürotaugliche Garderobe ein.

 

Von Anfang bis Ende in einem Stück gestrickt, ist Saroyan ein ideales Projekt für unerfahrene Lace-Stricker. Der angeschrägte Schal erlaubt eine große Zahl von Tragevarianten, und der raffinierte Zuschnitt hilft, den Hals warm und mollig zu halten.

 

Die Spitzenmusterkante stammt aus einem Musterlexikon mit dem Titel Super Stitches Knitting.

 

Garn:

Femme Fatale Fibers – Venus Kammgarn (185 yd/115 g; ca. 150m/100g), 2 Stränge. Das gezeigte Musterstück wurde in der Farbe Poison Sleep gestrickt.

Garn erhältlich unter: http://feminist.etsy.com

 

Empfohlene Nadeln:

Rundstricknadel 6 mm (US 10) in beliebiger Länge (ich würde 60cm oder länger wählen).

 

Maschenprobe:

4 M x 5 R = 1x1 Zoll (entspricht 16M x 20 R für eine 10*10 cm MaPro, A.d.Ü.) nach dem Spannen (ich habe nicht besonders heftig gespannt).

 

Fertige Größe:

20 cm an der breitesten Stelle, 1,75 m Länge (von Spitze zu Spitze gemessen)

 

Anmerkungen zur Anleitung:

Traut Euch ruhig was mit diesem Design, es kann in fast jedem Garn und praktisch jeder gewünschten Größe gestrickt werden. Die Bereiche mit Zunahmen und Abnahmen und der gerade Teil sind so konzipiert, dass sie leicht vergrößert oder verkleinert werden können.

 

Für das gezeigte Musterstück wurden 6 Wiederholungen der Zunahmen, 10 Wiederholungen des geraden Stücks und 6 Wiederholungen der Abnahmen gearbeitet (insgesamt 22 Blätter). Jede Wiederholung ergibt ein Blatt. Ich hatte am Ende weniger als 5 g Garn übrig.

 

Die Blattmusterkante ist in [eckigen Klammern] angegeben, damit diejenigen, die lieber nach einer Strickschrift arbeiten, für diesen Teil auf die Grafik zurückgreifen können. Die in den Klammen angegebenen Instruktionen werden nicht wiederholt!

 

Für den restlichen Teil des Schals müsst ihr allerdings die ausgeschriebene Anleitung benutzen, aber ich verspreche, es ist ganz einfach!

 

Abkürzungen:

k: knit = rechte Masche (re)

p: purl = linke Masche (li)

sl: slip = 1 M abheben (abh)

yo: yarn over = Umschlag (U)

k2tog: knit two together = 2 M re zusammen stricken (2 re zus)

p2tog: purl two together = 2 M li zusammen stricken (2 li zus)

kfb („B“ in der Strickschrift): knit front and back = aus derselben M eine M re und eine M re verschränkt stricken – 1 M zugenommen (1re zun)

m1l: make 1 left = Zunahme aus dem Querdraht, diesen mit der linken Nadel aufnehmen und rechts verschränkt abstricken (1 li zun)

ssk: slip, slip, knit two slipped stitches together = 2 M einzeln re abheben, dann die beiden abgehobenen M re zus stricken (2 a zus)

slk2p: slip one, k2tog, pass the slipped st over = 1 M abheben, die folgenden 2 re zus stricken, die abgehobene Masche über die gerade gestrickte ziehen (dopabn)

CO: cast on = Anschlagen (anschl)

BO: Bind off = Abketten (abk)

RS/WS: right side/ wrong side = rechte Seite (Hinreihen)/ Linke Seite (Rückreihen)

pm: place Marker = Markierer platzieren (pm)

slm: slip marker = Markierer abheben (am)

rpt/s: repeat/s = Wiederhol(ung)en (wh)

st/s: stitch/es = Masche/n (M)

R = Reihen

 

Form und Aufbau des Schals:

Das farbcodierte Diagramm unten verdeutlicht Form und Aufbau des Schals. Die Zahlen in Klammern geben die Anzahl Maschen pro Reihe für das Muster wie angegeben wieder.

 

Die Prozentangaben zeigen, wieviel Garn für jeden Teil benötigt wird. Es handelt sich um Näherungswerte, keine exakten Angaben.

 

 

11 M abketten

 

Abschnitt mit Abnahmen:

 

kraus rechts gestrickter Rand (4)

glatt rechts gestricktes Stück (5 Abnahmen/ 14 Reihen)

Blattkante (veränderlich)

 

 

 

 

 

Gerader Abschnitt:

 

kraus rechts gestrickter Rand (4)

glatt rechts gestricktes Stück (31)

Blattkante (veränderlich)

 

 

 

 

 

Abschnitt mit Zunahmen:

 

kraus rechts gestrickter Rand (4)

glatt rechts gestricktes Stück (5 Abnahmen/ 14 Reihen)

Blattkante (veränderlich)

 

Anschlag 11 M

 


Anleitung

 

11 M anschlagen.

1. Reihe: 4 re, pm, 1 re, pm, 6 re

2.-4. Reihe: alle M re stricken

 

Abschnit mit Zunahmen insgesamt 6 x wie beschrieben arbeiten

Geraden Abschnitt insgesamt 10 x wie beschrieben arbeiten

Abschnitt mit Abnahmen insgesamt 6 x wie beschrieben arbeiten

 

Beenden.

 

Strickschrift für die Blattmusterkante

 

Für StrickerInnen, die lieber nach Strickschrift arbeiten. Bitte berücksichtigt, dass die Strickschrift nur für das Kantenmuster ist! Die Zunahmen bzw. Abnahmen, die innerhalb des glatt rechts gestrickten Teils gearbeitet werden, werden nur in den ausgeschriebenen Anweisungen beschrieben. Zum leichteren Nachschauen ist die Strickschrift auch auf der zweiten Seite der Anleitung nochmals abgedruckt.

Die Strickschrift zeigt Hin- und Rückreihen. Hinreihen (rechte Seite) werden von rechts nach links, Rückreihen (linke Seite) von links nach rechts gelesen.

 


 

Anfang - Abschnitt mit Zunahmen

Jede Wh entspricht einem Blatt. Das gezeigte Musterstück hat 6 Blätter.

 

1. Reihe:         4 re, ma, bis zum nächsten Markierer re M stricken 1 li zun, ma, [3 re, U, 1 re, U, 2 re]

2. Reihe:         [6 li, 1 re, 1 re zun, 1 re], ma, bis zum nächsten Markierer li stricken, ma, 4 re

3. Reihe:         4 re, ma, bis zum nächsten Markierer re stricken, ma, [2 re, 1 li, 2 re, U, 1 re, U, 3 re]

4. Reihe:         [8 li, 1 re, 1 re zun, 2 re], ma, bis zum nächsten Markierer li stricken, 4 re

5. Reihe:         4 re, ma, bis zum nächsten Markierer re stricken, 1 li zun, ma, [2 re, 2 li, 3 re, U, 1 re, U, 4 re]

6. Reihe:         [10 li, 1 re 1 re zun, 3 re], ma, bis zum nächsten Markierer li stricken, ma, 4 re

7. Reihe:         4 re, ma, bis Markierer re stricken, 1 li zun, ma, [2 re, 3 li, 2 azus, 5 re, 2 re zus, 1 re]

8. Reihe:         [8 li, 1 re, 1 re zun, 1 li, 3 re], ma, bis zum Maker li, ma, 4 re

9. Reihe:         4 re, ma, bis Markierer re stricken, 1 li zun, ma [2 re, 1 li, 1 re, 3 li, 2 azus, 3 re, 2 re zus, 1 re]

10. Reihe:       [6 li, 1 re, 1 re zun, 1 li, 3 re], ma, bis Markierer li stricken, ma, 4 re

11. Reihe:       4 re, ma, bis Markierer re stricken, ma, [2 re, 1 li, 1 re, 3 li, 2 azus, 1 re, 2 re zus, 1 re]

12. Reihe:       [4 li, 1 re, 1 re zun, 2 re, 1 li, 3 re], ma, bis Markierer li stricken, ma, 4 re

13. Reihe:       4 re, ma,. bis Markierer re stricken, 1 li zun, ma, [2 re, 1 li, 1 re, 4 li, dopabn, 1 re]

14. Reihe:       [2 li zus stricken, 3 abk, 1 re, 1 li, 3 re], ma, bis zum Markierer li stricken, ma, 4 re.

 

Reihe 1-14 wh, bis die gewünschte Länge und Breite erreicht ist (A. d. Ü. es ist sinnvoll, an dieser Stelle das restliche Garn zu wiegen und den Garnverbrauch bis hierher auszurechnen, damit man mit dem geraden Stück rechtzeitig aufhören kann und noch genügend Garn für den gegengleichen Abnahme-Abschnitt übrig hat).

 

Gerader Abschnitt

 

Jede Wh ergibt ein Blatt. Das gezeigte Musterstück hat in diesem Abschnitt 10 Blätter.

 

1. Reihe:         4 re, ma, bis Markierer stricken, ma, [1 re, U, 1 re, U, 2 re]

2. Reihe:         [6 li, 1 re, 1 re zun, 1 re], ma, bis zum nächsten Markierer li stricken, ma, 4 re

3. Reihe:         4 re, ma, bis zum nächsten Markierer re stricken, ma, [2 re, 1 li, 2 re, U, 1 re, U, 4 re]

4. Reihe:         [8 li, 1 re, 1 re zun, 2 re], ma, bis zum nächsten Markierer li stricken, 4 re

5. Reihe:         4 re, ma, bis zum nächsten Markierer re stricken, ma, [2 re, 2 li, 3 re, U, 1 re, U, 4 re]

6. Reihe:         [10 li, 1 re 1 re zun, 3 re], ma, bis zum nächsten Markierer li stricken, ma, 4 re

7. Reihe:         4 re, ma, bis Markierer re stricken, ma, [2 re, 3 li, 2 azus, 5 re, 2 re zus, 1 re]

8. Reihe:         [8 li, 1 re, 1 re zun, 1 li, 3 re], ma, bis zum Maker li, ma, 4 re

9. Reihe:         4 re, ma, bis Markierer re stricken, ma [2 re, 1 li, 1 re, 3 li, 2 azus, 3 re, 2 re zus, 1 re]

10. Reihe:       [6 li, 1 re, 1 re zun, 1 li, 3 re], ma, bis Markierer li stricken, ma, 4 re

11. Reihe:       4 re, ma, bis Markierer re stricken, ma, [2 re, 1 li, 1 re, 3 li, 2 azus, 1 re, 2 re zus, 1 re]

12. Reihe:       [4 li, 1 re, 1 re zun, 2 re, 1 li, 3 re], ma, bis Markierer li stricken, ma, 4 re

13. Reihe:       4 re, ma,. bis Markierer re stricken, ma, [2 re, 1 li, 1 re, 4 li, dopabn, 1 re]

14. Reihe:       [2 li zus stricken, 3 abk, 1 re, 1 li, 1 re], ma, bis zum Markierer li stricken, ma, 4 re.

 

Die 1. bis 14. Reihe wiederholen, bis

a) die gewünschte Länge erreicht ist (dabei die Länge des gegengleich zum Zunahmeabschnitt zu arbeitenden Endstücks berücksichtigen)

b) sich an der Kante insgesamt 16 Blätter (10 aus dem geraden Abschnit + 6 aus dem Anfangsstück mit den Zunahmen) befinden

c) die für diesen Abschnitt vorgesehene Garnmenge verbraucht ist

(A. d. Ü.: Errechnet sich aus Gesamtgewicht – (Gewicht Zunahmeabschnitt x 2) – eine kleine Menge Reserve (z. B. 150g – (36 g x 2) – 5 g = 73 g für den geraden Abschnitt. Dazu muss jetzt noch das Gewicht des Anfangsstücks (36 g) addiert werden, man würde also in diesem Fall den geraden Abschnitt beenden, wenn insgesamt 73+36 = 109g verbraucht und damit noch 41 g (= 36g + 5 g Reserve) übrig sind)

 

Dann das Endstück mit Abnahmen stricken.

 

Endstück – Abschnitt mit Abnahmen

 

Jede Wh ergibt ein Blatt. Das abgebildete Musterstück hat in diesem Abschnitt sechs Blätter.

 

Bitte unbedingt die Anweisungen am Schluss beachten!

 

1. Reihe:         4 re, ma, bis 3 M vor dem nächsten Markierer re M stricken, 2 re zus, 1 re, ma, [3 re, U, 1 re, U, 2 re]

2. Reihe:         [6 li, 1 re, 1 re zun, 1 re], ma, bis zum nächsten Markierer li stricken, ma, 4 re

3. Reihe:         4 re, ma, bis zum nächsten Markierer re stricken, ma, [2 re, 1 li, 2 re, U, 1 re, U, 3 re]

4. Reihe:         [8 li, 1 re, 1 re zun, 2 re], ma, bis zum nächsten Markierer li stricken, 4 re

5. Reihe:         4 re, ma, bis 3 M vor dem nächsten Markierer re stricken, 2 re zus, 1 re, ma, [2 re, 2 li, 3 re, U, 1 re, U, 4 re]

6. Reihe:         [10 li, 1 re 1 re zun, 3 re], ma, bis zum nächsten Markierer li stricken, ma, 4 re

7. Reihe:         4 re, ma, bis 3 M vor dem nächsten Markierer re stricken, 2 re zus, 1 re, ma, [2 re, 3 li, 2 azus, 5 re, 2 re zus, 1 re]

8. Reihe:         [8 li, 1 re, 1 re zun, 1 li, 3 re], ma, bis zum Maker li, ma, 4 re

9. Reihe:         4 re, ma, bis 3 M vor dem nächsten Markierer re stricken, 2 re zus, 1 re, ma [2 re, 1 li, 1 re, 3 li, 2 azus, 3 re, 2 re zus, 1 re]

10. Reihe:       [6 li, 1 re, 1 re zun, 1 li, 3 re], ma, bis Markierer li stricken, ma, 4 re

11. Reihe:       4 re, ma, bis Markierer re stricken, ma, [2 re, 1 li, 1 re, 3 li, 2 azus, 1 re, 2 re zus, 1 re]

12. Reihe:       [4 li, 1 re, 1 re zun, 2 re, 1 li, 3 re], ma, bis Markierer li stricken, ma, 4 re

13. Reihe:       4 re, ma,. bis 3 M vor dem nächsten Markierer re stricken, 2 re zus, 1 re, ma, [2 re, 1 li, 1 re, 4 li, dopabn, 1 re]

14. Reihe:       [2 li zus stricken, 3 abk, 1 re, 1 li, 3 re], ma, bis zum Markierer li stricken, ma, 4 re.

 

Reihe 1-14 so oft wiederholen, wie sie am Anfang im Abschnitt mit den Zunahmen gearbeitet wurde. Bei der letzten Wiederholung die letzten beiden Reihen wie folgt arbeiten:

 

13. Reihe:       4 re, ma,. bis 3 M vor dem nächsten Markierer re stricken, ma, [2 re, 1 li, 1 re, 4 li, dopabn, 1 re]

14. Reihe:       [2 li zus, 3 abk, 1 re, 1 li, 3 re], Markierer entfernen, 1 li, Markierer entfernen, 4 re

 

Es sollten jetzt noch 11 M übrig sein.

 

Fertigstellung

 

4 R kraus rechts stricken.

Abketten. Spannen. Bewundern.